Ferienlager mit Wassersport

Wassersport Sommercamp an der Ostsee

PREIS
389,00€
Wassersportcamp

Unser Wassersportcamp im Sommer bietet alles, was Kinder sich in ihrem Urlaub am Wasser wünschen! Baden gehen in der Schlei […]
zum Wassersportcamp in den Sommerferien
Kinderreisen ins Segelcamp an der Ostsee

PREIS
439,00€
Segelcamp

Erfahrene Segellehrer zeigen dir dort alle Facetten des Segelns auf dem Katamaran. Ohne Frage ein tolles Erlebnis […]
zum Ostsee-Segelcamp im Sommer
Kinderreisen Surfcamp an der Ostsee im Sommer

PREIS
405,00€
Surfcamp

Irgendwann ist es doch an der Zeit die eigenen Kinder einmal alleine verreisen zu lassen. Dies fördert nicht nur ihre Eigenständigkeit und […]
zum Ostsee-Surfcamp im Sommer
Kinderreisen Tauchcamp in Brandenburg im Sommer

PREIS
549,00€
Tauchcamp 

Du bist auf der Suche nach aufregenden Sommerferien? Wie wäre es mit unserem Erlebnis-Ferienlager der Extraklasse? […]
zum Tauchen im Sommer
Kinderreisen Wassersportcamp Sommerferien in Sachsen

PREIS
ab 369,00€
Wassersportcamp

Kinder werden ein Ferienlager mit Wassersport und Abenteuer am Kulkwitzer See bei Leipzig erleben. Ein Erlebniscamp der Extraklasse […]
zum Wassersportcamp in Sachsen
Kinderreisen ins Beachcamp an die Ostsee

PREIS
329,00€
Beachcamp

Noch keinen Plan, wo es in den Sommerferien hingehen soll? Wie wäre es mit einer Reise ans Meer? Im Norden Deutschlands wartet die Ostsee […]
zum Ostsee-Beachcamp im Sommer

Ferienlager mit Wassersport für Kinder

Ferienlager mit Wassersport in Deutschland sind eine tolle Ferienbetreuung für Ihr Kind. Schließlich dauern die Sommerferien sechs lange Wochen. Für Kinder zwischen 7 und 13 Jahren finden Sie Wassersport Ferienlager für Mädchen und Jungen an verschiedenen Orten. Zum Beispiel an der Ostsee, in Brandenburg oder in Sachsen. Hier können Kinder einen Wassersport erlernen, sich auspowern und erholen. Je nachdem wo Sie in Deutschland wohnen, liegt ein Ferienlager mit Wassersport vielleicht nicht weit weg von Ihnen.

Ferienlager Ostsee

Erfahren Sie im Folgenden Näheres über:

  1. Verschiedene Wassersportarten
  2. Aktivitäten in den Ferienlagern
  3. Standorte von Wassersport Ferienlagern
  4. Vorteile von Ferienlagern mit Wassersport
  5. Tagesablauf und typische Aktivitäten

1. Für Kinder geeignete Wassersportarten

Kinder haben einen hohen Bewegungsdrang. Sie probieren gerne neue Dinge aus und interessieren sich oft für eine Sportart. Für den Wassersport benötigen sie aber das richtige Umfeld. Ein Meer oder See, die Ausrüstung und geschulte Trainer sind nötig. Unsere Ferienlager mit Wassersport erfüllen alle Punkte. Die Ausrüstung ist auf die Körpergröße der Kinder angepasst und die Trainer kennen sich in der Arbeit mit Kindern aus. Innerhalb einer Woche schaffen die Teilnehmer es hier vom Anfänger bis zum Segel- oder Surfschein, wenn sie es wollen.

Windsurfen

Der Wind an der Ostseeküste ist nicht so stark wie an der Nordsee oder am Atlantik. Das sind ideale Bedingungen für Anfänger im Wassersport. Windsurfen können Kinder bereits ab 8 Jahren erlernen. Nach einer theoretischen Einführung wagen sich die Teilnehmer aufs Wasser. Und nach wenigen Stunden lenken sie ihr Surfbrett sicher über die Wellen.

Katamaran-Segeln

Im Gegensatz zum Windsurfen geht es beim Katamaran-Segeln zusätzlich um Teamarbeit. Zusammen mit einem Segellehrer üben die Kinder den Umgang mit dem Katamaran ein und erfahren alle Sicherheitsregeln.

Stand-Up-Paddeln

Hier brauchen Kinder statt Wind ein bisschen Armkraft um voranzukommen. Denn das Board bewegen sie mit einem langen Paddel vorwärts. Eine ruhige Wasseroberfläche ist hierfür ideal, sodass Kinder diesen Wassersport super auf Seen ausüben können.

Tauchen

Statt auf dem Wasser zu bleiben, geht es unter die Wasseroberfläche. Ab 10 Jahren können Kinder die ersten Tauchgänge unternehmen. Hier spielen Theorie und Praxis eng zusammen. Stets sind die Tauchlehrer bei den Kindern, um für deren Sicherheit zu sorgen. Unerlässlich im Vorfeld ist eine Tauglichkeitsuntersuchung, damit für die Teilnehmer keine Gesundheitsrisiken bestehen.

2. Aktivitäten in den Ferienlagern mit Wassersport für Kinder

Die beschriebenen Ferienlager fokussieren sich nicht nur auf den Wassersport, sondern bieten zusätzlich noch weitere tolle Aktivitäten. Besonders in den Sommerferien ist es schön, viel Zeit draußen zu verbringen. Und das planen die Betreuer im Feriencamp ein! Sowohl am Strand als auch hinter den Dünen bieten sich Gelegenheiten und viel Platz für Aktionen und Spiele. Hier eine Sammlung von möglichen Aktivitäten:

  • Beachfuß- und -volleyball
  • Baden & Relaxen am Strand
  • Wettbewerb im Sandburgen bauen
  • Strand-/ Wasserolympiade
  • Waldrallye mit Geocaching
  • Nachwanderung
  • Lagerfeuer mit Stockbrot
  • Talentshow & Kinderdisko
  • und vieles mehr

Sonnenuntergang an der Ostsee im Ferienlager

3. Wo Wassersport Ferienlager in Deutschland stattfinden

Ferienlager Ostsee

An der deutschen Ostseeküste warten weite Sandstrände und schroffe Steilküsten. Das Hinterland mit sanften Hügel, beschaulichen Ortschaften sowie Wiesen und Feldern bildet eine einladende Kulisse. Am Strand spielen, baden und relaxen die Kinder nach dem Wassersport. Die Teamer organisieren für die Gruppe Beacholympiade, Volleyballturnier oder andere Aktionen. Ferienlager an der Ostsee finden oft direkt an der Küste statt. Aber auch die Schlei eignet sich ideal für Sport auf und im Wasser.

Ferienlager Brandenburg

Selbst wenn dieses Bundesland gar nicht an ein Meer grenzt, können Kinder hier in ihrem Urlaub so einiges an Wassersport erleben. Schließlich gibt es in Brandenburg rund 3000 Seen. Hinzu kommen noch die Flüsse und Kanäle, die zusammen auf eine Länge von etwa 33.000 Kilometern kommen. Ein besonderes Highlight für Kinder ab zehn Jahren ist das Tauchcamp am Stechlinsee. Denn hier geht es nicht nur ins, sondern direkt unter Wasser. Aufgrund der guten Wasserqualität können Taucher hier gemeinsam die Unterwasserwelt erkunden.

Ferienlager Sachsen

Noch weiter weg vom Meer, aber dennoch auf Freunde des Wassersports vorbereitet, ist Sachsen, genauer gesagt Leipzig. Denn auch hier braucht es nur den passenden See und schon können Kinder mit dem SUP oder dem Kanu lospaddeln und an den tollsten Aktivitäten rund ums Wasser teilnehmen. Dann bauen die Teamer mit den Teilnehmern zum Beispiel ein Floß oder veranstalten eine Wasserolympiade.

4. Vorteile von Ferienlagern in den Sommerferien

Ferienlager Ostsee im Sommercamp

Action und Erholung in einem

Ferienlager bieten neben dem Wassersport auch Gruppenaktivitäten und Freizeit zur Selbstgestaltung. Actionreiche Aktionen wechseln sich mit ruhigen Einheiten ab. Erholungsphasen und ruhige Beschäftigungen gehören genauso dazu. Gerne dürfen die Kinder auch Vorschläge machen, sodass die Unternehmungen stattfinden, an denen sie am meisten Freude haben.

Rundum-sorglos-Paket

Bei einem Ferienlageraufenthalt mit Übernachtung haben Sie als Eltern den Vorteil, dass neben der 24h-Betreuung auch Unterkunft und Verpflegung dabei sind. Teilweise gibt es auch eine betreute Anreise, sodass Sie Ihr Kind nur bis zum Abfahrtsort von Bus oder Zug bringen brauchen. Bei einer Ferienbetreuung, die nur tagsüber stattfindet, kollidieren die Zeiten mitunter mit Ihren Arbeitszeiten und Sie müssen Ihr Kind meist auch direkt bis dorthin bringen, wo es stattfindet.

Auf Alter und Interessen abgestimmt

Bevor Sie sich für ein Ferienlager mit Wassersport entscheiden, suchen Sie sich natürlich das passendste heraus. Am besten geschieht das gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs. Je nachdem, wofür sich Ihr Kind am meisten interessiert, lässt sich die Auswahl schon einigermaßen eingrenzen. Gegebenenfalls spielt auch das Alter eine Rolle, da es in einigen Camps ein Mindestalter gibt.

Spaß haben und etwas Neues dazu lernen

Zwar stehen in erster Linie der Unterhaltungswert und die Erholungsmöglichkeit im Fokus eines Ferienlagers. Dennoch gibt es auch einen gewissen Lerneffekt. Die Kinder lernen ja zum Beispiel Surfen oder Segeln. Wenn sie dies noch mit einem Sprachcamp an der Ostsee verbinden, vertiefen sie dabei sogar noch ihre Kenntnisse in Englisch oder Spanisch.

Was die Kinder im Wassersport Ferienlager so alles unternehmen

Mädchen im Ferienlager Ostsee

Vielleicht kennen Sie ein Ferienlager aus eigener Erfahrung noch von früher. Dann erinnern Sie sich bestimmt, wie so ein Tag im Ferienlager abläuft. Waren Sie selber noch nie in einem Ferienlager, dann geben wir Ihnen hier einmal einen beispielhaften Tagesablauf:

Morgens
Die Betreuer wecken die Kinder und der Tag beginnt mit einem leckeren Frühstück. Manchmal geht es auch mit Frühsport los. Nach der ersten Mahlzeit des Tages starten dann entweder gleich die Aktivitäten oder die Kinder räumen erst ihre Zimmer auf.

Vormittags
Jetzt findet eine Einheit im Wassersport oder eine Gruppenaktivität statt. Dies dauert normalerweise zwischen ein bis drei Stunden. Danach ist bis zum Mittagessen oft Freizeit. Dann können die Kinder die Freizeiteinrichtungen auf dem Gelände nutzen und sich selber beschäftigen. Das Mittagessen wird, wie die anderen Mahlzeiten auch, gemeinsam eingenommen. Ist die Gruppe auf einem Ausflug, gibt es für zwischendurch einfach ein Lunchpaket.

Nachmittags
Meist gibt es nach dem Essen eine kleine Mittagsruhe, in der die Teilnehmer sich ausruhen oder leise spielen können. So haben auch die Betreuer mal Zeit zum Verschnaufen und Vorbereiten der späteren Aktionen. Am frühen Nachmittag startet die nächste Einheit, entweder Wassersport oder ein Teamspiel. Zwischendurch planen die Betreuer wieder Freizeit ein, sodass die Kinder Zeit für gemeinsame Aktivitäten haben.

Abends
Nach dem Abendessen geht es natürlich noch nicht gleich ins Bett, außer wenn schon jemand sehr müde ist. Um den Tag ausklingen zu lassen, findet zum Beispiel ein gemeinsames Lagerfeuer mit Stockbrot, ein Filmabend, eine Talentshow oder eine Nachtwanderung.

Zu unseren Sprachreisen Ostsee

Wie werden Sie die Sommerferien Ihres Kindes nun gestalten?

Sind Sie davon überzeugt, dass Ferienlager mit Wassersport für Ihr Kind die passende Lösung sind? Informieren Sie sich am besten gleich mal etwas genauer über mögliche Ferienlager in den Sommerferien. Vor allem wenn Sie selber arbeiten gehen, sind Ferienlager für Kinder eine gute Möglichkeit der Betreuung. Denn dort kümmern sich die Betreuer den ganzen Tag um die Kinder und veranstalten kindgerechte Aktivitäten. Daran hat Ihr Kind sicher mehr Spaß, als wenn es den Tag über nur zu Hause sitzen würde.