Sportreisen Sommerferien Brandenburg

Kinderreisen Tauchcamp in Brandenburg

PREIS
598,00€
Kinderreisen Tauchcamp Brandenburg

Du bist auf der Suche nach aufregenden Sommerferien? Wie wäre es mit unserem Erlebnis-Ferienlager der Extraklasse? […]
zur Sportreise

Sportreisen Sommerferien Brandenburg

Aufgrund seiner vielfältigen und reichhaltigen Natur bietet das Bundesland Brandenburg zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitsportler. Nicht nur Ortsansässige, sondern auch Urlauber nutzen gerne die extra angelegten Wege, Bahnen und Einrichtungen, um sich dem Sport hinzugeben. Doch nicht nur der Breitensport ist hier vertreten, auch einen Olympiastützpunkt gibt es hier. Dieser verteilt sich auf drei Standorte und zwar in Frankfurt an der Oder, Potsdam und Cottbus.

Besonders erfolgreich waren Sportler von dort bei den Olympischen Spielen in den Disziplinen Fahrrad und Kanu fahren sowie im Rudern. In den genannten Städten sowie außerdem in Luckenwalde befinden sich Eliteschulen des Sports, wo Schüler in diesem Bereich besonders gefördert werden. Wer sich lieber nur in der Freizeit etwas mehr bewegen möchte, findet hier allerdings auch beste Voraussetzungen. Speziell für Kinder gibt es hier zudem das Angebot der Sportreisen Sommerferien Brandenburg. Hier können sie zum Beispiel in den Tauchsport hinein schnuppern.

In der Natur Sport treiben - gleich doppelt so gesund

Bewegung allein tut dem Körper ja schon einmal gut. Je nach gewünschter Intensität kann man hier zwischen vielen verschiedenen Sportarten wählen, die verschiedene Ansprüche haben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, ob man die Sportart draußen durchführen kann. Dann bekommt der Körper gleich noch etwas Zweites dazu, was ebenfalls sehr wichtig für ihn ist. Gemeint ist natürlich die frische Luft. Sauerstoff sorgt für die richtige Funktion des Gehirns und macht den Kopf frei. Daher ist Bewegung an der frischen Luft gleichzeit auch sehr gut als Ausgleich zu einer bewegungsarmen Tätigkeit in geschlossenen Räumen geeignet, wie der Arbeit im Büro oder der Unterricht in der Schule.

Stehen der wohlverdiente Urlaub bzw. die Sommerferien an, ist ein Urlaub in Brandenburg eine gute Wahl. Denn dort gibt es Natur pur zu erleben. Zur Norddeutschen Tiefebene gehörend, hat das Bundesland keine größeren Höhenzüge vorzuweisen. Flüsse, Seen und Niederungen gibt es dagegen sehr viele. Die geologischen Formen entstanden durch Gletscherbewegungen in der Eiszeit. Insgesamt gibt es mehr als dreißig Tausend Kilometer an Flüssen und dazu etwa drei Tausend natürliche Seen. Zu den größten von ihnen zählen Schwieloch-, Scharmützel-, Unterucker- sowie Parsteiner See. Die Gewässer sind natürlich wie geschaffen für den Wassersport. Vehikel wie Kanus, Kajaks oder Flöße kann man sich an vielen verschiedenen Stellen inklusive der benötigten Ausrüstung ausleihen.

Etwas actionreicher geht es beim Wakeboarden zu, was man in Petersdorf, Velten, Großbeeren oder in Ruhlsdorf ausprobieren kann. In die Unterwasserwelt kann man im Großen Stechlinsee vordringen, in dem man einen Tauchkurs besucht. Dies können Kinder bei Sportreisen Sommerferien Brandenburg im Tauchcamp ebenfalls ausprobieren. Und für alle die, die sich nicht auf eigene Faust hinaus auf das Wasser wagen wollen, gibt es Dampferfahrten, die vor allem in den größeren Städten starten. Wer es etwas beschaulicher mag, kann eine Kahnfahrt durch den Spreewald unternehmen.

Ein paar Fakten über Brandenburg

Es handelt sich hierbei um das Bundesland, welches im Ländervergleich Deutschlands von der Fläche her auf Platz fünf rangiert. Seine Landeshauptstadt ist Potsdam, welches gleichzeitig mit rund 167.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt ist. Der restliche Teil, welcher in 14 Landkreise sowie vier kreisfreie Städte unterteilt wird, ist dagegen nur relativ dünn besiedelt. Insgesamt kommt Brandenburg auf eine Gesamtbevölkerung von knapp 2,5 Millionen Menschen.

Innerhalb der Bundesrepublik grenzt Brandenburg an folgende Bundesländer: Sachsen - Anhalt, Sachsen, Mecklenburg - Vorpommern und Niedersachsen. Im Osten hinter den Flüssen Neiße und Oder liegt Polen. Geschichtlich gesehen gibt es Brandenburg seit Mitte des 12. Jahrhunderts als die Mark Brandenburg gegründet wurde. Zunächst herrschten dort die Askanier und nach deren Aussterben gab es einige schwächere Herrscher, wodurch sich ein Raubrittertum entwickelte und die Verhältnisse sehr verworren wurden. Erst den Hohenzollern gelang es ab dem Beginn des 15. Jahrhunderts die Mark Brandenburg in einen friedlichen Zustand zurückzuführen. Ein weiterer Rückschlag war der Dreißigjährige Krieg, der in den Jahren 1618 bis 1648 für eine großflächige Zerstörung und Dezimierung der Bevölkerung sorgte.

Schon vor Ende des Krieges begann der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm Brandenburg wieder aufzubauen. Ab dem 18. Jahrhundert war sie Teil von Preußen und nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte das Land Brandenburg bis zur Wiedervereinigung zur Deutschen Demokratischen Republik.

Brandenburg ist immer eine Reise wert

Während die einen im Urlaub nur entspannen und sich erholen wollen, gibt es eine andere Gruppe von Menschen, die sich nach Action und Abenteuer sehnen. Damit einher geht bei vielen gleichzeitig auch das Bedürfnis nach Bewegung. Denn in vielen Berufen sitzen die Menschen fast den ganzen Tag über. Und auch schon bei Kindern macht sich ein hoher Bewegungsmangel bemerkbar.

Dieser hat schon weitreichende Folgen und zwar dahingehend, dass immer mehr junge Menschen viel früher an chronischen Krankheiten leiden und sich ihre Haltung und das Skelett sowie die Muskeln nicht richtig entwickeln. Sportreisen Sommerferien Brandenburg versuchen dieses Problem anzugehen, indem sie Kinder für sportliche Aktivitäten begeistern. Eventuell finden die Kinder ein neues Hobby, das sie nach den Ferien fortführen möchten. Keine Frage, dass auch in der freien Zeit während der Sportreisen viele Aktivitäten draußen und mit Bewegung eingeplant sind.

Wie schon erwähnt, hat Brandenburg von der Natur her einiges zu bieten, was einmal mehr zu längeren Aufenthalten unter freiem Himmel führen kann. Wandertouren, Spaziergänge und Nordic Walking sind die einfachste Maßnahme, um sich mehr zu bewegen. Außer der richtigen Kleidung und Schuhen benötigt man höchstens noch ein paar Stöcker und los geht’s. Mal sehen, wohin es einen verschlägt.

Viele ausgeschilderte Wanderwege führen an interessanten Sehenswürdigkeiten oder Museen vorbei, die ihrerseits zu einem Besuch einladen. Darunter sind auch viele, die für Kinder interessant sind, da sie MitMach - Angebote oder spezielle Führungen anbieten. Wer etwas schneller vorankommen möchte, sollte das Fahrrad oder Inlineskates wählen. Es gibt in Brandenburg viele asphaltierte Wege, die extra für diese Fortbewegungsmittel angelegt wurden. Sie werden regelmäßig gewartet und gepflegt, sodass das Fahren hier richtig Spaß macht und man gut voran kommt.