Sprachreisen Osterferien Brandenburg

Sprachreisen Englisch Osterferien Brandenburg für Kinder

PREIS
295,00€
Englisch Kreativ Sprachreise bei Berlin

Damit diese positiv ausfällt, helfen wir dir in unserem Englisch Kreativcamp Osterferien noch einmal. Hier gehen unsere Sprachdozenten ganz individuell […]
zur Sprachreise

Sprachreisen Osterferien Brandenburg

Brandenburg ist zwar von der Fläche her das fünftgrößte Bundesland, liegt aber mit seiner Zahl der Einwohner nur auf Platz zehn im Vergleich mit den anderen Bundesländern. Die geringe Bevölkerung macht es jedoch möglich, dass umso größere Flächen der Natur zur Verfügung stehen. Und diese ist es immer wieder, die Touristen außerhalb der größeren Städte wie Potsdam, Cottbus oder Frankfurt an der Oder dorthin lockt. Nicht nur Alleinreisende, junge Paare oder Senioren wählen diese Region häufig als innerdeutsches Reiseziel. Auch für Familien mit Kindern ist Brandenburg einen Besuch wert. Selbst ohne Eltern können Kinder hier eine schöne Zeit verbringen, zum Beispiel auf Sprachreisen Osterferien Brandenburg.

Viel(fältige) Natur in Brandenburg

Brandenburg liegt im Süden des Norddeutschen Tieflands. An der Grenze zu Polen gelegen berührt es außerdem die Landesgrenzen von Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und für einige wenige Kilometer sogar Niedersachsen. Ganz zentral befindet sich Berlin, was als Hauptstadt Deutschlands natürlich einerseits ein attraktiver Anziehungspunkt ist für Urlauber aus aller Welt. Aber auch das Reiseland Brandenburg selbst hat als Urlaubsregion einiges zu bieten. Insbesondere lockt die weitläufige Natur mit zahlreichen Highlights. So ist es nicht verwunderlich, dass auch unsere Sprachreisen Osterferien Brandenburg eben dort stattfinden. Aufgrund seiner Lage gibt es in Brandenburg keine Berge. Der höchste Hügel überschreitet nur sehr knapp die 200 m Marke. Was dem Bundesland an Höhenzügen fehlt, macht es mit seiner Vielzahl an Seen und Flüssen allemal wieder wett. Daran ist zum Einen die Eiszeit Schuld, die mit ihren Gletschern Rinnen in das Gestein zog, die in der heutigen Zeit mit Wasser gefüllt sind. Zehntausende von Kilometern plätschern Bäche oder Flüsse meist nordwärts und münden in größere Flüsse oder in Seen. Von letzteren hat Brandenburg ebenfalls eine große Anzahl vorzuweisen. Zu den rund 3000 natürlichen Seen kommen noch zahlreiche künstliche Gewässer wie zum Beispiel Baggerseen. Wen überrascht es da, dass Brandenburg das Bundesland mit den meisten Gewässern ist. Eigentlich kann man in Brandenburg fast nirgendwo Urlaub machen, wo nicht irgendwo ein Tümpel oder Rinnsal in der Nähe ist. So auch bei unseren Sprachreisen Osterferien Brandenburg. In dieser Jahreszeit lassen sich bereits viele Tiere und Pflanzen vor allem auch in der Nähe des Wassers beobachten. Das ist besonders für Kinder im Ferienlager ein schönes Naturerlebnis für die Sinne. Orte dazu gibt es in Brandenburg reichlich, denn 15 Natur- und Landschaftsschutzgebiete bedecken jeweils mehrere hundert Quadratkilometer.

Wissenswertes über Wetter und Geschichte

Brandenburg profotiert durch seine Lage von relativ stabilen und eher trockenen Wetterbedingungen. Im Gegensatz zu Gebieten Richtung Westen, die stärker dem ozeanischen Klima ausgesetzt sind, gibt es in Brandenburg wohl die wenigsten Niederschläge der Bundesrepublik. Wie man sieht, hat das kontinentale Klima bereits einen viel stärkeren Einfluss auf das Wetter in Brandenburg. Typische Merkmale davon sind kalte Winter und warme Sommer. Die Zeit des Übergangs dazwischen fällt relativ kurz aus, sodass es im Frühling bereits schon frühsommerlich warm sein kann. Optimale Bedingungen für Kinder also, um an Sprachreisen Osterferien Brandenburg teilzunehmen. Sollte es doch noch kälter sein oder Regenschauer über das Land ziehen, dann gibt es außer dem Englischunterricht natürlich noch weitere Aktivitäten, die drinnen stattfinden und den Kindern einiges an Abwechslung bieten. Das heutige Bundesland wurde Mitte des 12. Jahrhunderts als Mark Brandenburg gegründet. In weiteren Fürstentümern und unter verschiedenen Herrschern lebten über mehrere hundert unterschiedliche Volksgruppen zusammen. Manchmal friedlich, manchmal weniger. Besonders während des Dreißigjährigen Kriegs und in der unmittelbaren Zeit danach litten die Einwohner der Mark Brandenburg unter Armut und der Zerstörung ihrer Dörfer und Städte. Kurfürst Friedrich Wilhelm baute sie im Anschluss daran nach und nach wieder auf. Bis Mitte nach dem zweiten Weltkrieg gehörte Brandenburg noch zu Preußen. In den Jahrhunderten davor entstanden viele neue Orte und die Städte wurden durch die Besiedlung ebenfalls immer größer. Dennoch lag der wirtschaftliche Schwerpunkt bis dahin immer auf der Landwirtschaft. Dies änderte sich erst als Brandenburg zur DDR gehörte. Dort wurden überwiegend die Entwicklung und der Fortschritt in der Industrie vorangetrieben. Heute leben in der Region Berlin-Brandenburg etwa sechs Millionen Menschen.

Schöne Erlebnisse für Groß und Klein

Wie zu Beginn beschrieben, spielt die Natur in Brandenburg eine große Rolle für den Tourismus. Daher dürfen Wanderungen, Geocaching, Erkundungen und Beobachtungen der Natur selbstverständlich auch bei unseren Sprachreisen Osterferien Brandenburg nicht fehlen. Besondere Orte, die sich Urlauber in Brandenburg nicht entgehen lassen sollten, gibt es viele. Wer es historisch mag, der ist im Schlosspark Sanssouci, im Kloster Chorin oder einer der vielen Kirchen in Potsdam, der brandenburgischen Landeshauptstadt, gut aufgehoben. Für Technikbegeisterte kommen dagegen ein Besuch des Schiffshebewerks Niederfinow oder des Besucherbergwerks F60 in die engere Wahl. Natürlich mangelt es Brandenburg auch nicht an Museen. Neben typischen Kunst- und Wissenschaftsmuseen hat Brandenburg aber auch einige spezielle Örtlichkeiten zu bieten. In Potsdam ganz in der Nähe von Sanssouci gibt es eine historische Mühle zu bestaunen. In Cottbus erwartet die Besucher ein Flugplatz Museum mit vielen historischen Maschinen. In Himmelpfort können Kinder das Weihnachtspostamt besuchen. Für die Jüngsten mit ihren Eltern gibt es aber noch viele weitere interessante Ausflugsorte. Ob es in die Westernstadt „El Dorado“ bei Templin geht, nach Eberswalde in den Familiengarten oder in den Filmpark Babelsberg ist dann wohl egal. Auch Tierparks und Zoos versprechen kurzweilige Stunden mit viel Spaß. Was außer Familienurlaub noch infrage kommt, sind Sprachreisen Osterferien Brandenburg. Während des Englisch Kreativcamp bei Berlin gibt es genauso viel zu erleben, wenn nicht sogar noch mehr. Denn so viele unterschiedliche Aktivitäten finden sich an einem anderen Ort wohl nicht so einfach. Geocaching, Bogenschießen, kreatives Gestalten, Nachtwanderung, Lagerfeuer, Zirkuselemente und vieles mehr erwartet die Kinder dort. Dabei sprechen die Sprachdozenten je nach Sprachlevel der Kinder so viel Englisch wie möglich mit ihnen. So werden Freizeitvergnügen und Sprachenlernen auf entspanntem Weg miteinander verbunden.