Sportreisen Ostserferien Nordrhein-Westfalen

Kinderreisen Fussballcamp Osterferien NRW

PREIS
365,00€
Sportreisen Fußballcamp NRW

Ostern steht vor der Tür doch die Ferien sind noch nicht verplant? Wie wäre es da mit Fußballcamps für Kinder Osterferien? Dort […]
zur Sportreise

Sportreisen Osterferien Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen (NRW) ist mit knapp 18 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland und liegt im Westen Deutschland. Dort befinden sich über ein Drittel der deutschen Großstädte. Von der Fläche her ist es allerdings nur das viertgrößte Bundesland. Düsseldorf ist die Landeshauptstadt und liegt wie Köln, welches die Stadt mit den meisten Einwohnern ist, ebenfalls am Rhein. Bekannt ist NRW vor allem für einen der wichtigsten Industriestandorte in Deutschland, das Ruhrgebiet. Hier waren vor einigen Jahrzehnten noch der Bergbau und die damit verbundenen weiterverarbeitenden Industriezweige weit verbreitet. Inzwischen haben diese jedoch stark an Bedeutung verloren. Die wichtigsten Branchen in der heutigen Zeit sind die Elektro-, Automobil-, Kunststoffindustrie sowie der Maschinenbau. Für Sportreisen Osterferien NRW ist die gut ausgebaute Infrastruktur sowie die wunderschöne Landschaft der Region von großem Vorteil und immer ein Reiseziel wert.

Geografie und Klima

Die Nachbarn des Bundeslandes sind innerhalb Deutschlands Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Außerdem hat NRW Kontakt zu den Niederlanden und zu Belgien. Der nördliche Teil befindet sich im Norddeutschen Tiefland. Er lässt sich in das Niederrheinische Tiefland und die Westfälische Bucht unterteilen. Ersteres liegt auf beiden Seiten des Rheins und durch letzteres fließen die Flüsse Ruhr, Ems und Lippe. Der Süden gehört zur Region der deutschen Mittelgebirge. Der höchste Punkt dort ist der Langenberg im Rothaargebirge mit etwas über 840 Metern. Weitere Regionen, die in der bergigen Gegend liegen, sind das Weserbergland im Osten sowie das Rheinische Schiefergebirge im Süden. Diese landschaftlich sehr ansprechenden Gebiete machen wir uns natürlich auch für unsere Sportcamps Osterferien NRW zu nutze. Aus klimatischer Sicht liegt Nordrhein-Westfalen im gemäßigten Bereich. Im Sommer liegt die Durchschnittstemperatur bei 12 bis 20 °C. Dies ist von der jeweiligen Höhenlage abhängig. Auch die Niederschlagsmengen unterscheiden sich. In den Sommermonaten fallen im Tiefland um die 600 mm und in den Gebirgen bis zu 1400 mm Regen.

Ein kurzer geschichtlicher Abriss

Der Volksstamm der Westfalen wird 775 das erste Mal im Zuge der Sachsenkriege erwähnt. Neben den Ostfalen und Engern bewohnten sie unter anderem die Gebiete westlich des Teutoburger Waldes und des Sauerlands sowie das Münsterland. Zu Beginn des 9. Jahrhunderts entstanden die Bistümer Münster, Minden und Paderborn. Unter Kaiser Friedrich I. Barbarossa wurde Westfalen, besser gesagt das Gebiet des heutigen Sauerlands, zum Herzogtum unter dem Erzbischof von Köln. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte stand ganz Westfalen überwiegend unter kirchlicher Regierung. Im Westfälischen Frieden wurde das Hochstift Minden so wie Cleve, Ravensberg und Mark Brandenburg zugesprochen, die dadurch ihr Gebiet bis über die Weser hinaus erweitern konnte. Im Jahr 1815 wurde Westfalen schließlich zur preußischen Provinz. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg gründete die britische Militärregierung aus dieser Provinz sowie dem nördlichen Teil der Rheinprovinz, das heutige Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Nordrhein-Westfalen hat eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen zu bieten, die einen Besuch sehr lohnenswert machen. Schon allein, wenn man mit den Kirchen, Kathedralen, Schlössern und anderen heiligen Stätten anfängt. Fast in jeder größeren Stadt lassen sich eines oder mehrere solcher Bauwerke bewundern. Am bekanntesten dürfte hierbei wohl der Kölner Dom sein. Durch diese Stadt fließt auch Deutschlands größter Fluss, der Rhein. Entlang dieses Gewässers gibt es so einiges zu erleben. Radler können dem Rheinradweg folgen, von dessen 1.320 Kilometern gesamter Länge ein ganzes Stück auch in NRW liegt. Die ausgeschilderte Strecke führt durch Städte wie Bonn Düsseldorf und Duisburg. Durch Landschaften wie das Siebengebirge und den Niederrhein kommt man hindurch. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, folgt einfach dem Rheinsteig. Dieser ebenfalls sehr gut markierte Weg führt über 320 Kilometer von Bonn nach Wiesbaden. Dabei passiert man eine besonders sehenswerte Natur- und Kulturlandschaft. Diese wurde bereits vor 200 Jahren von vielen namhaften Künstlern in Gemälden und Gedichten festgehalten. Besondere Erlebnisse im Zusammenhang mit dem Rhein bietet zum Beispiel auch die Seilschwebebahn in Köln, welche als einzige Europas über ein Gewässer führt. Auch raften kann man auf dem Rhein. Da dieser eher gemächlich dahin fließt, ist diese Art der Sightseeing-Tour auch für Anfänger geeignet. Wen es in die Natur zieht, hat in NRW eine große Auswahl an Parks und Gärten. Naturparks finden sich im Rheinland, Bergischen Land oder im Siebengebirge. Weiterhin gibt es botanische Gärten und mehrere Skulpturenparks.

Sport macht auch in den Osterferien Spaß

Sport hat viele Facetten und eine wichtige Bedeutung im Leben vieler Kinder. Bei den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen rangieren „Sport treiben“ sowie „draußen spielen“ auf den vorderen Plätzen. Viele Kinder besuchen sogar bereits ab dem Kindergartenalter einen Verein und treiben dort regelmäßig Sport. Beliebte Sportarten sind dabei Fußball, Turnen, Schwimmen, Tennis, Kampfsport und Leichtathletik. Viele davon können Kinder bereits ab einem sehr jungen Alter beginnen. Dies hat den Vorteil, dass dann noch eher der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht als der Leistungsgedanke. Wird das Interesse an Sport bei Kindern geweckt, hält dies meist lange an und sie üben auch in der Grundschule und darüber hinaus noch nebenbei ihren Lieblingssport aus. In der Schulzeit ist dies nur nachmittags bzw. am Wochenende möglich, außer die Kinder besuchen spezielle sportbetonte Schulen oder Nachwuchszentren für Leistungssportler. Ansonsten besteht vor allem in den Ferien die Möglichkeit sich seinem liebsten Hobby im Bewegungsbereich hinzugeben zum Beispiel bei Sportreisen für Kinder Osterferien NRW. Für alle Begeisterten des runden Leders gibt es Sportreisen Osterferien NRW. Auf der Fußballreise für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren geht es den lieben langen Tag ums Kicken. Das Fußballtraining findet in Gruppen ähnlichen Alters bzw. gleicher Leistung zwei- bis dreimal am Tag statt. Spielen tun die Kinder auf hochwertigen Fußballplätzen, welche ganz in der Nähe der Unterkünfte gelegen sind. Die qualifizierten Trainer leiten sowohl das Training als auch die Freizeitaktivitäten an. Letztere umfassen Gesellschafts- oder Geländespiele, Fußballquiz, Tischtennis und vieles mehr. So haben die Kinder viele Möglichkeiten um sich zu vergnügen und sind dabei noch sportlich aktiv.