Kinderreisen Herbstferien

Kinderreisen im Zirkuscamp im Herbst in Brandenburg

PREIS
239,00€
Kinderreisen Zirkuscamp Brandenburg

Im goldenen Kleid zeigt sich der Herbst mit seinen warmen und hellen Tagen. Dann könnt ihr mit unseren Kinderreisen Zirkus Herbstferien […]
zur Kinderreise
Kinderreisen Herbstferien mit Klettern und Adventure

PREIS
224,00€
Kinderreisen mit Klettern Sachsen

Ein Ferienlager wie gemacht für Neugierige Abenteurer und Schatzsucher. Bei unseren Kinderreisen Adventure Herbstferien, inmitten der wunderschönen […]
zur Kinderreise
Kinderreisen Herbstferien ins Schauspielcamp

PREIS
329,00€
Kinderreisen Schauspielcamp Sachsen

Bei der Acting4Fun Kinderreise gibt es neben dem Bereich Schauspiel auch Musik, Film und Gesang, […]
zur Kinderreise
Kinderreisen mit Natur und Abenteuer im Herbst in Brandenburg

PREIS
259,00€
Kinderreisen Naturcamp Brandenburg

Die Natur färbt im Herbst die Blätter an den Bäumen in vielen bunten Farben. Der Wind wirbelt sie durcheinander und bläst […]
zur Kinderreise

Kinderreisen Herbstferien - Natur, Bewegung, Lernen, Spielen und Entspannen

„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!“, „Ihr Blätter wollt ihr tanzen?“ oder lieber „Bunt sind schon die Wälder“? Es gibt viele Kinderlieder, welche optimal auf diese bunte Jahreszeit einstimmen. Auch wenn die Tage kürzer werden, heißt das nicht, dass unsere Stimmung genauso trübe sein muss wie manchmal das Wetter im Oktober und November. Neben dem Singen gibt es noch so viele andere Aktivitäten, die Grundschulkindern große Freude machen. Vor allem in den Herbstferien haben Kinder viel Zeit, um die Veränderungen der Natur zu entdecken und spannende Aktivitäten zu unternehmen.

Auf einer Herbstwanderung im Wald sammeln die Kinder Naturmaterialen mit denen sie basteln, werken und kreativ werden können. Windige Tage bieten beste Bedingungen zum Drachensteigen und bei Regen brauchen Kinder nur die passende Kleidung, um draußen eine Menge Spaß zu haben. Bei allzu schlechtem Wetter sorgen ein gemütlicher Filmabend, ein Spielenachmittag oder (Vor-)Lesestunden, Puzzles und gute Musik für Ablenkung. Diese Aktivitäten machen schon gemeinsam mit den Eltern Spaß. Noch mehr Spaß allerdings bringen sie gemeinsam mit anderen Kindern in der Gruppe. Und wo ginge dies besser als auf betreuten Kinderreisen?

Herbstferien im Ferienlager - was können die Kinder dort alles besonderes erleben?

Wer an die Jahreszeit Herbst oder den Monat Oktober denkt, dem fällt meist recht schnell auch noch Halloween dazu ein. Dieses auf die Kelten zurückgehende Fest, das man zur Verabschiedung des Sommers feiert, war in der jüngeren Vergangenheit in den USA verbreitet, hat aber inzwischen auch den Weg nach Deutschland gefunden. Keine Frage, dass dieses Thema auch bei unseren Kinderreisen nicht fehlen darf. Da stechen die Kinder dann mit Hingabe Kürbisse aus, schneiden grimmige Fratzen hinein und essen danach die gerösteten Kürbiskerne.

Auch Dekoration für eine Halloweenparty zu basteln und auszustellen, ist eine gute Freizeitbeschäftigung, vor allem wenn das herbstliche Wetter mal wieder Regen oder Sturm ins Land bringt. Und natürlich gibt es im Herbst ganz viele Naturmaterialien zu sammeln. Kastanien, Eicheln, Blätter in allen Farben und Formen, dazu Steine, Federn, Zweige und noch so einiges anderes. Zum Einen kann damit die Halloween-Dekoration um eine herbstliche Note ergänzt werden. Zum Anderen eignen sich diese Materialien, um damit verschiedene Basteltechniken auszuprobieren. So sorgen die Kinder bei gutem Wetter mit dem Sammeln für lustige Bastelnachmittage an Regentagen vor.

Sich die Dunkelheit zunutze machen

Was im Spätsommer ein leidiger Nachteil ist, hat große Vorteile im Herbst - gemeint ist, das frühe Dunkelwerden. Wenn die Kinder im Sommer nach dem Abendessen noch draußen Fußballspielen oder eine Waldhütte bauen wollen, haben sie von Tag zu Tag weniger Zeit dafür, bevor es zu dunkel dafür wird. In den Herbstferien ist das dagegen natürlich ideal, denn dann können viele Aktivitäten, für die es draußen dunkel sein muss, schon viel früher begonnen werden.

Durch den Wind landen oft Unmengen an trockenen Zweigen und Ästen auf dem Waldboden, die nur noch darauf warten, aufgesammelt zu werden. Falls sie nass sein sollten, werden sie am besten an einem geschützten Ort zum Trockenen hingelegt. Haben die Kinder genügend Holz gesammelt, kann gleich nach dem Abendbrot mit dem Lagerfeuer losgelegt werden. Das kann dann auch gleich zum Rösten von Stockbrot oder Marshmallows genutzt werden. Und bestimmt kennt der eine oder andere ein paar Witze, Geschichten, Lieder oder eine Gruselgeschichte, die den Abend noch schöner machen. 

Gruselig wird es auf unseren Kinderreisen Herbstferien auch bei einer Nachtwanderung. Und diese kann schon um 18 oder 19 Uhr anfangen. Selbst mit Taschenlampen kostet es die Kinder manchmal ein wenig Überwindung, um sich in den dunklen Wald vorzuwagen.

Unterschiedliche Themen versprechen viel Abwechslung

Unsere Kinderreisen Herbstferien eignen sich für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren. Für eine Vollverpflegung und die Unterkunft ist während der sechs bzw. sieben Tagen dauernden Reise gesorgt. Aktivitäten, die den Kindern vor allem Spaß machen sollen, haben wir im Programm, genauso wie Inhalte, die einen großen Lerneffekt für die Kinder mitbringen und sie in ihrer Sozialkompetenz und ihrem Wissen fördern. Typische Ferienlager-Aktivitäten sorgen sowohl für Bewegung als auch für Entspannung. Fußballspielen ist nicht nur nach der Schule eine willkommene Abwechslung.

Auch in den Ferien macht dieser Sport Spaß. Besonders, wenn das Training mehrmals täglich stattfindet und professionelle Trainer ihr Wissen und Können an die Kinder weitergeben. Im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen findet ein Fußball-Camp für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren statt. Fußballquiz, individuelles Training und Spiele für das ganzheitliche Training des Körpers ergänzen das Trainingsprogramm. Als Ausgleich sind aber auch Tischtennis, Geländespiele oder ein Filmabend geplant. Ebenfalls sehr bewegungsreich ist das Activity Camp in der Sächsischen Schweiz.

Erlebnispädagogische Aufgaben, Höhlenwanderungen, Naturerkundungen, Sportspiele auf der Wiese hinter dem Haus - da gehört überall Bewegung mit dazu. Ein besonderes Highlight ist dabei außerdem das Geocaching. Mit GPS-Gerät und Kompass suchen die Kinder kleine Schätze und lernen dabei die Flora und Fauna des Elbsandsteingebirges kennen.

Weiter geht's mit Zirkus und Sprache

„Manege frei“ heißt es dagegen im Zirkuscamp im Herbst. Nachdem die Kinder die unterschiedlichen Zirkusdisziplinen kennengelernt haben, werden sie selbst aktiv: beim Jonglieren mit Tüchern oder Bällen, Balancieren auf der Laufkugel oder dem Rollbrett und Bauen von Pyramiden aus Menschen in der Akrobatik … Sind alle Nummern einstudiert, werden die erlernten Tricks in einer großen Abschlussvorstellung am Abreisetag den Eltern, Geschwistern und Freunden präsentiert. So wird der Zirkustraum für viele Kinder einmal zur Wirklichkeit. Im Englisch- und Spanisch Sprachcamp im Herbst geht es nicht um das sture Auswendiglernen von Vokabeln oder Pauken von Grammatikregeln.

Ganz im Gegenteil! Hier nähern sich die Kinder mit Unterstützung der engagierten Sprachdozenten auf lebendige und spielerische Art der gewählten Fremdsprache. Dabei stehen anders als aus dem Schulunterricht bekannt, das Sprechen und Verstehen der Sprache im Vordergrund. In einem ungezwungenen Rahmen nähern sich die Kinder auf spannende und lehrreiche Weise der Sprache. Wie man sieht, bieten die Kinderreisen Herbstferien ein Komplettpaket aus Spiel und Spaß, Lernen und viel Bewegung. Also alles, was das Kinderherz begehrt!

Darüber hinaus werden die Kinder durch eine solche Reise ein kleines Stück weit selbstständiger und finden so vielleicht Gefallen am Verreisen ohne Eltern. Und wer weiß, kaum sind die Kinderreisen Herbstferien um, wollen die Kinder in den Osterferien schon wieder alleine verreisen.