Kinderreisen im Sommer

Kinderreisen Sommer sind eine tolle Alternative für Eltern, welche nur selten sechs Wochen Urlaub vom Arbeitgeber bekommen. Wenn das nicht der Fall ist, heißt es kreativ sein und Alternativen finden. Das ist nicht immer so einfach. Wir bieten Kindern im Sommer betreute Ferienlager an. Vielleicht wäre das eine hervorragende Alternative. Doch wer sich mit Kinderreisen Sommer befasst, der stellt sich viele Fragen. Diese könnten sein:

Kinderreisen im Sommer?

Was sind Kinderreisen?

Was sind betreute Kinderreisen?

Was für Kinderreisen gibt es überhaupt?

Sind Kinderreisen für jedes Kind geeignet?

Gibt es Kinderreisen mit Eltern?

Oder geht es generell um Kinderreisen ohne Eltern aber mit Betreuung rund um die Uhr? Das sind ja erst mal ein ganzer Haufen Fragen und wahrscheinlich noch mal viele, geschweige den alle die einem so durch den Kopf schwirren. Was kann man den zu Kinderreisen generell sagen oder schreiben? Eins auf jeden Fall, es gibt in ganz Deutschland sehr viele Angebote zu Kinderreisen und zwar mit ohne Betreuung. Was man aber grundsätzlich dazu sagen muss, wir von ReiseMeise reden nur über betreute Kinderreisen. Also, eine rundum Betreuung steht bei uns ganz oben auf der Agenda. Das ist auch unser Anspruch. Denn ihre Kinder werden bei uns in gute und verantwortungsvolle Hände übergeben und wir sind uns dieser Verantwortung absolut bewusst. Unsere Angebote unserer Kinderreisen im Sommer, finden also ausschließlich während der jeweiligen Sommerferien in den einzelnen Bundesländern statt. Wir haben zwar auch Klassenfahrten im Programm und können diese auch in der ganzen Republik anbieten, aber das ist nicht unser Hauptgebiet in dem wir unterwegs sind, sondern es geht uns vordergründig um betreute Kinderreisen im Sommer.

Kinderreisen im Sommer mit ReiseMeise

Sommerferien die schönsten Ferien

Der Sommer ist ja die klassische Reisezeit der meisten Familien in Deutschland. Das hat natürlich seinen Ursprung in den äußerlichen Umständen der Jahreszeit geschuldet, aber es ist auch die Zeit in der man am längsten Zeit hat eine Urlaubsreise zu planen und auch dann auch gemeinsam in der Familie zu verreisen. Zur Auswahl der verschiedenen Reiseziele trägt ja nicht nur der eigene Sommer bei uns in Deutschland bei, obwohl der seine Launen uns manchmal ganz schön leiden lässt, sondern auch die Möglichkeit in die ganze Welt zu verreisen. Dies ist ja nicht nur mit dem Auto möglich, obwohl man hier nicht so einfach in die ganze Welt reisen kann, aber auf jeden Fall in Europa kann man sich sehr gut fortbewegen. Will man weiter weg, geht es ab zum Flughafen und es kann fast ohne Umsteigen jedes beliebige Reiseziel angeflogen werden welches unsere schöne Erde so bietet. Hier stimmt der Spruch auf jeden Fall, Reisen bildet, und wenn es erst mal die geographische Weiterbildung fördert. Wenn dann noch die eine oder andere Begegnung mit den Einheimischen man sucht und das Interesse mitbringt sich in dem jeweiligen Land etwas mit der dort heimischen Kultur zu beschäftigen, dann steht ja der Weiterbildung nichts mehr im Wege bei den gemeinsamen Reisen im Sommer. Nun aber nochmal zurück zu den Kinderreisen im Sommer. Wie wir schon am Eingang des Berichtes erwähnt haben, gibt es die verschiedensten Kinderreisen in den Sommerferien und das verteilt auf ganz Deutschland. Hier ist es sogar sehr interessant, dass es nicht ausschließlich sich um ganz bestimmte Reiseziele handelt, sondern es wirklich in allen Teilen unseres Landes diese betreuten Kinderreisen als Alternative zum Verreisen für Kinder im Alter von sechs Jahren bis zu dreizehn Jahren gibt. Dazu muss man wissen, dass das Verreisen der Kinder ohne Eltern ganz verschiedene Ursprünge hat. Einmal muss man sagen, dass die Klassenfahrten der Grundschulen einen ganz großen Teil dazu beigetragen haben das die Eltern diese Möglichkeiten für ihre Kinder kennengelernt haben, aber den größten Anteil hat wahrscheinlich das Jugendherbergswerk. Denn das hat schon im frühen vorigen Jahrhundert angefangen, auch mit der Unterstützung der Kirche, Reisen ohne Eltern für Kinder zu organisieren und selber durchzuführen. Dabei gab es ganz verschiedene Ansätze. Einer war zum Beispiel, Kinder aus schlimmen Verhältnissen auch eine schöne Zeit und einen guten Umgang miteinander zu zeigen. Ein weiterer und sehr weit verbreiteter Grund war der Sport. Dabei ging es nicht um Spitzensport sondern ganz banal um den Breitensport. Dazu gehörte damals nicht an erster Stelle der Fußball sondern es war die Leichtathletik und das Turnen. Heute haben wir für dafür nicht so viele Interessenten. Das zeigen die unterschiedlichen Anfragen der Eltern und ihrer Kinder.

Sportreisen für Kinder beliebter denn je

Heute ist der Fußball ganz oben auf der Liste und dafür haben wir die verschiedensten Kindercamps für die Sommerferien für unsere Reisegäste im Programm. Angefangen mit den Fußballcamps in Deutschland, verteilt auf die Ostsee, in Nord-Rhein-Westphalen, des Weiteren im Bundesland Hessen und dann noch über die Landesgrenzen hinaus nach England. Hier wo die Wiege des weltweit bekannten, gespielten und geliebten Sports ist, haben wir Fußballcamps in London und Wales. Dazu haben wir natürlich immer auch ein Interesse unseren kleinen und großen Reiseteilnehmern weitere sehr interessante Sportartennäher zu bringen. Dazu gehört der Klettersport. Unsere Ferienlager in der Sächsischen Schweiz, ganz genau im Bielatal, führen wir nun schon seit fast vierzehn Jahren durch und das mit großem Erfolg. Geschuldet ist dieser nicht nur um den Hype den das Sportklettern seit vielen erlebt, sondern unserem Können und unserer Erfahrung als Kinderreiseveranstalter für betreute Kinderreisen im Sommer und in allen anderen Ferienzeiten eines Kalenderjahres. Weitere betreuten Kindercamps haben wir im Programm, weil sich ja nicht bei Jedem alles um Sport treibt. Das ist ja auch immer das Schöne was zu beobachten ist bei den Kindern. Neugier, Wissendurst und die Lust einfach auch mal zu chillen und dann auch gleich wieder zu toben. Dafür haben wir zum Beispiel unser Zirkusferienlager oder unser Geocachingcamp ausgearbeitet, vorbereitet und in unser Reiseprogramm mit aufgenommen. Besonders das Geocachingcamp kommt bei unseren Kinderreisen im Sommer super gut an! Denn eins steht fest, draußen sein und mit modernsten Mitteln ein Spiel zu spielen, dass man früher schon spielte nur mit anderen Mittel und unter anderen Umständen. Das Zirkuscamp punktet ganz besonders mit seiner Vielfältigkeit. Hier haben Spannung, Akrobatik, Überwindung und Mut. Sie stehen ganz eng zusammen und werden gemeinsam durchlebt und erlebt. Dazu noch die Kunst. Die Kunst zu spielen mit dem Publikum bei den abschließenden Vorstellungen in der Manege oder auf dem Zirkusteppich und dabei stehen die Kinder, ob groß oder klein immer im Mittelpunkt. Wir vom Team ReiseMeise wünschen allen Kindern eine schöne, erlebnisreiche, erholsame und spannende, eine freundschaftliche und liebevolle und eine unvergessliche Kinderreise im Sommer bei uns in den verschiedensten Kinderferienlagern.